68-Jähriger verliert Kontrolle über sein Auto: Reanimation erfolglos

Wuppertal - In Wuppertal krachte ein Mann (68) am späten Dienstagnachmittag in zwei Autos. Bei dem fatalen Unfall musste der Unfallverursacher reanimiert werden, verstarb jedoch wenig später.

Rettungskräfte eilten herbei und brachten den Mann (†68) in ein Krankenhaus, wo er jedoch wenig später verstarb. (Symbolbild)
Rettungskräfte eilten herbei und brachten den Mann (†68) in ein Krankenhaus, wo er jedoch wenig später verstarb. (Symbolbild)  © 123RF/jvdwolf

Gegen 16.30 Uhr befuhr der Mann die Carnaper Straße. Wenig später verlor der 68-Jährige dort die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in einen am Fahrbahnrand geparkten Smart, wie die Polizei mitteilte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde er nur wenig später in einen ebenfalls geparkten 3er BMW geschleudert, bevor sein Dacia zum Stehen kam.

Ersthelfer eilten herbei, befreiten den Schwerverletzten aus seinem Auto und reanimierten ihn, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Mann greift schlafender Frau zwischen die Beine: Polizei stellt Sexualtäter und entdeckt noch mehr
Polizeimeldungen Mann greift schlafender Frau zwischen die Beine: Polizei stellt Sexualtäter und entdeckt noch mehr

Leider kam für ihn jede Hilfe zu spät und er verstarb nur wenige Stunden später im Krankenhaus.

Noch ist unklar, ob der Tod des Mannes durch einen internistischen Notfall hervorgerufen wurde oder ob der Unfall Grund für den Tod des Mannes war.

Die Polizei untersucht den Fall. Derzeit schätzt sie den Sachschaden auf 3500 Euro.

Titelfoto: 123RF/jvdwolf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: