Aggressive Ausschreitungen an Silvester in Bonn: Weiterer Verdächtiger ermittelt

Bonn - Nach den Angriffen auf Einsatzkräfte in der Silvesternacht in Bonn hat die Polizei einen neunten Tatverdächtigen identifiziert.

Auch in anderen Städten von NRW kam es in der Silvesternacht zu Ausschreitungen. (Symbolbild)
Auch in anderen Städten von NRW kam es in der Silvesternacht zu Ausschreitungen. (Symbolbild)  © Sebastian Willnow/dpa

Ermittler hätten den 34-Jährigen in seiner Wohnung im Stadtteil Hardtberg angetroffen und gestellt, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei dem Zugriff habe der Beschuldigte leichte Verletzungen erlitten.

Der Mann, der bereits früher wegen Gewaltkriminalität auffällig geworden sei, sei für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Wache gebracht und anschließend wieder entlassen worden.

In der Silvesternacht hatte eine Gruppe von Personen Müllcontainer angezündet und anschließend Feuerwehrleute und Polizisten mit Steinen und Böllern beworfen.

Bauer entdeckt Kieferknochen in Viehfutter, der von einem Menschen stammt
Polizeimeldungen Bauer entdeckt Kieferknochen in Viehfutter, der von einem Menschen stammt

Anfang Januar hatte die Polizei bereits acht Verdächtige im Alter von 16 bis 19 Jahren ermittelt.

Sie sollen die Übergriffe in einer Chatgruppe verabredet haben.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: