Als Zeuge einen Fußgänger im Tunnel sieht, ist er von den Socken

Weinheim - Ganz ohne Schuhwerk ist ein Mann nachts durch einen Tunnel auf einer Bundesstraße im Rhein-Neckar-Kreis spaziert.

Ein Mann ohne Schuhe rief die Polizei im Rhein-Neckar-Kreis auf den Plan. (Symbolbild)
Ein Mann ohne Schuhe rief die Polizei im Rhein-Neckar-Kreis auf den Plan. (Symbolbild)  © Karl-Heinz Bärtl/dpa

Der 46-jährige Fußgänger, der barfüßig auf der B38 unterwegs war, löste am heutigen frühen Dienstagmorgen gegen 1.20 Uhr einen Polizeieinsatz aus.

Wie die Polizei mitteilte, setzte ein besorgter Verkehrsteilnehmer die Einsatzkräfte über den ungewöhnlichen Vorfall in Kenntnis, nachdem er den Mann zu Fuß im Saukopftunnel gesehen hatte.

Gegenüber den Beamten gab er eine etwas skurril anmutende Begründung für sein Verhalten an: So habe der Mann "die Bodenbeschaffenheiten des Odenwalds erleben" wollen, wie die Polizei berichtete. Der Saukopftunnel ist für Fußgänger allerdings gesperrt.

Wie locker sitzt der Taser? So oft griff die Polizei zur umstrittenen Distanzwaffe
Polizeimeldungen Wie locker sitzt der Taser? So oft griff die Polizei zur umstrittenen Distanzwaffe

Unter Drogen- oder Alkoholeinfluss habe der 46-Jährige bei seinem nächtlichen Ausflug übrigens nicht gestanden.

Entgegen seiner Vorsätze verließ er den Tunnel nicht zu Fuß, sondern wurde schließlich mit dem Streifenwagen zu einem Fußweg gebracht, wo er sein Abenteuer fortsetzen konnte.

Titelfoto: Karl-Heinz Bärtl/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: