Anonyme Drohung gegen Schule in NRW: Polizei räumt Komplex, Eltern müssen Kinder abholen

Gelsenkirchen - Die Polizei hat nach einer ernstzunehmenden anonymen Drohung in Gelsenkirchen einen Schulkomplex geräumt. Abiturklausuren mussten kurzfristig verschoben werden.

Einsatzkräfte der Polizei sind aktuell vor Ort und räumen die betroffenen Schulen. (Symbolbild)
Einsatzkräfte der Polizei sind aktuell vor Ort und räumen die betroffenen Schulen. (Symbolbild)  © Christophe Gateau/dpa

Während die BILD von einer Amokdrohung sprach, machte die zuständige Polizei keinerlei Angaben zu den Hintergründen. Die Räumung der Schule im Stadtteil Erle sei "geordnet und sehr ruhig" verlaufen, hieß es vonseiten der Polizei.

"Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerschaft hat oberste Priorität", sagte ein Sprecher.

Hinweise auf verletzte Personen gäbe es nicht, teilte er mit. Aussagen zur genauen Anzahl der Personen, die von der umfangreichen Evakuierung betroffen waren, wurden ebenfalls nicht getroffen.

Heftige Verfolgungsjagd durch Köln: Polizisten nehmen 28-Jährigen fest und finden DAS!
Polizeimeldungen Heftige Verfolgungsjagd durch Köln: Polizisten nehmen 28-Jährigen fest und finden DAS!

Die Drohung gegen den Komplex, der eine Grundschule sowie eine Gesamtschule umfasst, soll am Vormittag ausgesprochen worden sein.

Eltern konnten nach Angaben der Polizei ihre Kinder an der Oststraße auf Höhe der Südstraße abholen, hieß es via Twitter.

Gegen 15.30 Uhr meldete die Polizei den Einsatz für beendet. Die Ermittlungen zur tatverdächtigen Person wurden aufgenommen.

Erstmeldung: 3. Mai, 15.05 Uhr; aktualisiert: 3. Mai, 15.56 Uhr

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: