Auto kracht gegen Brückenpfeiler und geht in Flammen auf! Mann stirbt bei Unfall auf der L50

Könnern - Bei einem schweren Unfall auf der L50 bei Könnern im Salzlandkreis ist am Dienstagmorgen ein Autofahrer ums Leben gekommen.

Auf der L50 bei Könnern ist es am Dienstagmorgen zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang gekommen. (Symbolbild)
Auf der L50 bei Könnern ist es am Dienstagmorgen zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang gekommen. (Symbolbild)  © egubisch/123RF

Wie die Polizei mitteilte, verlor der Mann unter einer Autobahnbrücke die Kontrolle über seinen Mercedes und kollidierte in der weiteren Folge mit einem der rechten Brückenpfeiler.

Das Auto ging daraufhin in Flammen auf. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Das Unglück ereignete sich gegen 9.20 Uhr. Kurz davor hatten Polizeibeamte der Polizeiinspektion in Magdeburg beobachtet, wie der Fahrer bei Rot eine Ampel kreuzte und forderten ihn zum Anhalten auf. Statt der Aufforderung nachzukommen, flüchtete der Fahrer in Richtung Trebitz, wo er schließlich verunfallte.

Weil er bei einer Kontrolle nicht anhielt: Polizei ermittelt gegen Landrat
Polizeimeldungen Weil er bei einer Kontrolle nicht anhielt: Polizei ermittelt gegen Landrat

Als der Streifenwagen der Polizei darauf am Unfallort eintraf, stand das Auto bereits in Flammen. Der Fahrer war im Auto eingeklemmt, für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die L50 musste im Zuge der Bergungsmaßnahmen und Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden, ebenso die rechte Fahrspur der A14 in Fahrtrichtung Schwerin. Vorübergehend wurde die Autobahnbrücke dicht gemacht, doch ein Gutachter konnte sicherstellen, dass die Statik der Brücke nicht gefährdet ist.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Höhe der Gesamtschäden wird auf einen unteren 6-stelligen Bereich geschätzt.

Originalmeldung vom 4. April, 14.55 Uhr

Aktualisiert am 5. April, 14 Uhr

Titelfoto: egubisch/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: