Drei Jugendliche und ein Kind mit Schusswaffen unterwegs: Anwohner schlagen Alarm

Bad Segeberg – Schrecksekunde für die Polizei Bad Segeberg (Schleswig-Holstein)! Besorgte Anwohner hatten die Beamten zu einem Parkplatz gerufen, auf dem mehrere Jugendliche und ein Kind mit mutmaßlich echten Schusswaffen hantierten.

Die Polizei beschlagnahmte die Softairwaffen der Jugendlichen.
Die Polizei beschlagnahmte die Softairwaffen der Jugendlichen.  © Polizeidirektion Bad Segeberg

Als die Beamten gegen 14.43 Uhr auf dem Sandparkplatz im Winklersgang eintrafen, sahen sie bereits einen Jugendlichen mit einem Sturmgewehr und ein Kind mit einer Faustfeuerwaffe.

Zwei weitere Jugendliche, die am Ende des Parkplatzes standen, sollen ebenfalls zwei Sturmgewehre gehalten haben.

Die Polizei konnte die täuschend echt aussehenden Waffen jedoch schnell als sogenannte Softairwaffen identifizieren.

"Ninja-Krieger" will Pavillon mit Auto verrücken
Polizeimeldungen "Ninja-Krieger" will Pavillon mit Auto verrücken

Die zwischen zwölf und 16 Jahre alten Bad Segeberger wurden nach Angaben der Polizei an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Waffen wurden sichergestellt. Verletzt wurde niemand.

Die Jugendlichen müssen sich nun dem Vorwurf des Mitführens einer Anscheinswaffe verantworten.

Titelfoto: Polizeidirektion Bad Segeberg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: