Dreister Raub! Rollstuhlfahrer nähert sich Unterführung - plötzlich tauchen zwei Männer auf

Wuppertal - In Wuppertal haben dreiste Räuber das Handy eines Rollstuhlfahrers (63) gestohlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Das Duo hatte den Rollstuhlfahrer (63) am helllichten Tag beraubt. (Symbolbild)
Das Duo hatte den Rollstuhlfahrer (63) am helllichten Tag beraubt. (Symbolbild)  © 123RF/stgrafix

Laut Mitteilung der Beamten war der 63-Jährige am Montagmittag gegen 12.45 Uhr auf der Westkotter Straße unterwegs, als in Höhe der dortigen Unterführung der Nordbahntrasse plötzlich zwei Männer auftauchten.

Einer der beiden Unbekannten schlug dem Rollstuhlfahrer dann unvermittelt auf die Schulter, während der andere das Handy des 63-Jährigen entriss. Anschließend sei das Duo über die Westkotter Straße in Richtung Klingelholl geflüchtet.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach den beiden Räubern, zu denen auch eine Beschreibung vorliegt.

Drogengeschäft zufällig entdeckt: Fünf Männer in Erfurt festgenommen
Polizeimeldungen Drogengeschäft zufällig entdeckt: Fünf Männer in Erfurt festgenommen

Täter 1:

  • circa 1,80 Meter groß
  • kurzes dunkelblondes Haar
  • trug eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke mit rotem Innenfutter und eine Kappe

Täter 2:

  • langes, hellblondes Haar

Die Ermittler sind auf der Suche nach Zeugen und bitten unter der Rufnummer 0202/2840 um Hinweise.

Titelfoto: 123RF/stgrafix

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: