Erwischt! Bundespolizei findet gesuchten Häftling am Bahnhof in Magdeburg

Magdeburg - Am Freitagmorgen nahm eine Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof Magdeburg einen entwichenen Häftling fest.

Der 40-Jährige wurde nach seiner Flucht per Haftbefehl gesucht. (Symbolbild)
Der 40-Jährige wurde nach seiner Flucht per Haftbefehl gesucht. (Symbolbild)  © Frederik von Erichsen/dpa

Laut Bundespolizeiinspektion Magdeburg kontrollierte eine Streife gegen 9.45 Uhr auf dem Bahnsteig 7 einen Reisenden.

Als die Beamten die Personalien des Mannes mit dem Fahndungsbestand der Polizei überprüften, wurde bekannt, dass die Polizeiinspektion Recklinghausen nach dem 40-jährigen Deutschen per Haftbefehl suchte.

Der Häftling war zuvor aus dem offenen Vollzug einer Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen entwichen, woraufhin am 4. Mai 2023 ein Haftbefehl erging.

Axt-Angriff in Schönebeck! 46-Jähriger schwer verletzt
Polizeimeldungen Axt-Angriff in Schönebeck! 46-Jähriger schwer verletzt

Die Polizisten nahmen den 40-Jährigen fest und legten ihm aufgrund einer möglichen Fluchtgefahr die Handfesseln an.

Auf der Dienststelle wurde der Festgenommene von den Einsatzkräften durchsucht. Hierbei wurde eine geringe Menge Drogen festgestellt und gesichert.

Der Mann erhält eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wurde an die Justizvollzugsanstalt Burg übergeben.

Die Bundespolizisten informierte anschließend die ausschreibende Behörde über den Aufgriff und Verbleib des Gesuchten.

Titelfoto: Frederik von Erichsen/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: