Gefahren-Bremsung! Drei Kinder laufen in Halle über Gleise

Halle (Saale) - Drei Kinder haben am Mittwochnachmittag in Halle für eine S-Bahn-Vollbremsung gesorgt und sich selbst in große Gefahr gebracht - die Mädchen liefen über die Gleise.

In Halle sorgten am Mittwochnachmittag drei Mädchen für eine S-Bahn-Vollbremsung. (Archivbild)
In Halle sorgten am Mittwochnachmittag drei Mädchen für eine S-Bahn-Vollbremsung. (Archivbild)  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Donnerstag mitteilte, kam es gegen 17.26 Uhr an der Haltestelle Halle Südstadt zu dem Vorfall.

Demnach bemerkte ein S-Bahn-Fahrer das Trio in den Gleisanlagen und leitete die Gefahrenbremsung ein.

"Die Mädchen im Alter von 11, 11, und 13 Jahren waren anscheinend spät dran. Um den bereitstehenden Zug noch pünktlich vor Abfahrt zu erreichen, liefen sie kopflos über die Gleise", hieß es weiter.

Fenstersturz und Wohnungsbrand: Mutter und ihre zwei Söhne (1, 7) erleben Horror-Abend
Polizeimeldungen Fenstersturz und Wohnungsbrand: Mutter und ihre zwei Söhne (1, 7) erleben Horror-Abend

Die Kinder seien dann von alarmierten Beamten vorübergehend in Gewahrsam genommen und schließlich von den verständigten Eltern abgeholt worden.

"Die eingesetzten Bundespolizisten belehrten die Kinder und ihre Eltern eingehend über die Gefahren, in die sich die Sprösslinge unbedarft begeben hatten und welche finanzielle, aber vor allem gesundheitlichen Konsequenzen ein solches Handeln zur Folge haben kann", so die Behörde.

Nun werde wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt und die Präventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Magdeburg die Mädchen kontaktieren.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: