Haus explodiert, Bewohner überlebt wie durch ein Wunder: Jetzt ermittelt die Polizei

Ingelheim - Nach einer Explosion in einem Einfamilienhaus in Ingelheim (Landkreis Mainz-Bingen) mit drei Verletzten hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Durch die Explosion wurde das Haus komplett zerstört
Durch die Explosion wurde das Haus komplett zerstört  © Sebastian Gollnow/dpa

Ein Gutachter werde das eingestürzte Haus im Ingelheimer Ortsbezirk Heidesheim ebenfalls untersuchen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Bis in die Nacht seien Einsatzkräfte vor Ort gewesen, um eine einsturzgefährdete Wand sowie eine benachbarte Garage einzureißen.

Die Hintergründe der Explosion am Dienstag waren weiter unklar. Es sei nicht ausgeschlossen, dass ausgetretenes Gas dazu geführt habe, sagte die Sprecherin. Vor dem Haus liefen Bauarbeiten. Der örtliche Gasversorger sei bereits vor Ort gewesen, die Feuerwehr habe Gas gemessen.

Polizisten-Exhibitionist trieb in Läden sein Unwesen: Ermittlungen eingestellt
Polizeimeldungen Polizisten-Exhibitionist trieb in Läden sein Unwesen: Ermittlungen eingestellt

Ein 70 Jahre alter Bewohner war ohne größere Verletzungen aus den Trümmern des Hauses gerettet und zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Beim Einsturz hätten sich wohl die Wände wie eine Art Kartenhaus ineinander verkeilt und einen Hohlraum gebildet. Darin habe der Mann überlebt, erklärte die Polizei.

Noch sind die Gründe für die Explosion unklar. Möglicherweise war ausgetretenes Gas die Ursache.
Noch sind die Gründe für die Explosion unklar. Möglicherweise war ausgetretenes Gas die Ursache.  © Sebastian Gollnow/dpa
Die Aufräumarbeiten im Ingelheimer Ortsbezirk Heidesheim dauern an. Drei Personen wurden bei der Explosion verletzt.
Die Aufräumarbeiten im Ingelheimer Ortsbezirk Heidesheim dauern an. Drei Personen wurden bei der Explosion verletzt.  © Sebastian Gollnow/dpa

Die beiden anderen Verletzten waren zwei Bauarbeiter, die an der Straße vor dem Haus tätig waren. Sie wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei vorerst keine genauen Angaben machen. Er liege aber wohl im sechsstelligen Bereich, hieß es.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: