Fahrgäste bemerken Brandgeruch: ICE evakuiert!

Malsch - Ein ICE der Deutschen Bahn ist wegen eines technischen Defekts evakuiert worden.

Mehrere Einsatzfahrzeuge waren vor Ort.
Mehrere Einsatzfahrzeuge waren vor Ort.  © Thomas Greulich / EinsatzReport24

Personal und Fahrgäste hatten am Dienstagvormittag Brandgeruch bemerkt. Der Zug, der nach Dresden unterwegs war, wurde im Bahnhof Rot-Malsch (Kreis Karlsruhe) gestoppt.

Betroffen waren 102 Fahrgäste, wie ein Sprecher mitteilte. Grund war nach Angaben der Polizei ein technischer Defekt am hinteren Triebkopf.

Passagiere des Zuges Richtung Dresden bemerkten einen deutlich wahrnehmbaren Brandgeruch, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtete.

Kontrolle mit Folgen: Polizisten verblüfft, was sie alles auf der Ladefläche entdecken
Polizeimeldungen Kontrolle mit Folgen: Polizisten verblüfft, was sie alles auf der Ladefläche entdecken

Die Reisenden mussten den Zug verlassen und sammelten sich auf dem Bahnsteig. Sie wurden mit dem Nahverkehr zum Hauptbahnhof Heidelberg gebracht. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Die Strecke zwischen Heidelberg und Bruchsal war rund eine Stunde gesperrt. Dadurch kam es zu Verspätungen und Teilausfällen.

Erstmeldung: 11.38 Uhr, aktualisiert um 12.35 Uhr.

Titelfoto: Thomas Greulich / EinsatzReport24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: