Kinderpornografie: Material bei fünf Verdächtigen sichergestellt

Rosenheim - Die Kriminalpolizei hat mehrere Wohnungen im Landkreis Rosenheim im Zusammenhang mit Kinderpornografie durchsucht.

Das sichergestellte Material muss nun von der Polizei ausgewertet werden. (Symbolbild)
Das sichergestellte Material muss nun von der Polizei ausgewertet werden. (Symbolbild)  © Arne Dedert/dpa

Wie die Ermittler am Donnerstag mitteilten, standen fünf Tatverdächtige im Alter von 20 bis 71 Jahren im Fokus des Einsatzes.

Ihre Wohnungen liegen in den Städten bzw. Gemeinden Rosenheim, Wasserburg am Inn, Pfaffenhofen an der Ilm, Aschau im Chiemgau sowie Feldkirchen-Westerham.

Alle Verdächtige stehen im Verdacht, kinderpornografische Dateien besessen oder verbreitet zu haben, konkretisierte die Polizei.

Geldautomaten in die Luft gesprengt! Täter auf der Flucht
Polizeimeldungen Geldautomaten in die Luft gesprengt! Täter auf der Flucht

Bei den Durchsuchungen am Morgen seien Datenträger, Computer und Mobiltelefone beschlagnahmt worden. "Zum Teil wurde bereits bei den Durchsuchungen offensichtlich kinderpornografisches Material festgestellt", so die Kripo Rosenheim.

Die gesamte Auswertung des sichergestellten Materials wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Bei der Aktion arbeitete die "Arbeitsgruppe Kinderpornografie" mit Beamten der "Digitalen Forensik" zusammen. Auch zwei Datenträgerspürhunde waren bei den Durchsuchungen im Einsatz.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: