Tötungsdelikt in Sachsen-Anhalt: Mann (36) ersticht 42-Jährigen mit Messer

Wanzleben-Börde - Im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) westlich von Magdeburg ist ein Mann erstochen worden.

Für einen 42-jährigen Mann kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für einen 42-jährigen Mann kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)  © DPA

Die Tat hat sich am Freitagabend in einem Gebäude in Klein Wanzleben zugetragen, wie Polizeisprecher Stefan Brodtrück TAG24 am Samstag bestätigte.

Aus bislang ungeklärter Ursache sei es zwischen zwei deutschen Männern im Alter von 36 und 42 Jahren zu einer Auseinandersetzung gekommen. "In deren Verlauf soll der 42-Jährige den 36-Jährigen zunächst körperlich attackiert haben", so der Sprecher.

In der Folge gehen die Ermittler davon aus, dass der Attackierte auf seinen sechs Jahre älteren Widersacher mit einem Messer eingestochen hat.

80.000 Euro Schaden: Täter legen Brand in Werkstatt, Polizei sucht Zeugen!
Polizeimeldungen 80.000 Euro Schaden: Täter legen Brand in Werkstatt, Polizei sucht Zeugen!

"Versuche, den Geschädigten zu reanimieren, verliefen erfolglos, er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen", sagte Brodtrück.

Zwar flüchtete der mutmaßliche Täter vom Tatort, konnte später aber vorläufig festgenommen werden.

Nachdem gegen den 36-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Totschlags eingeleitet wurde, erließ der zuständige Haftrichter am Samstag Haftbefehl gegen ihn.

Aus ermittlungstaktischen Gründen will die Polizei derzeit keine weiteren Angaben machen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: