Verrückt! Betrunkener Mann will sich mit gestohlenem Bagger selbst freischaufeln

Ansbach - Kurioser Zwischenfall in Bayern: Ein Betrunkener hat bei Meinhardswinden in Mittelfranken einen Bagger gestohlen, sich mit diesem festgefahren und dann versucht, sich selbst freizuschaufeln!

Die Polizei musste in Bayern anrücken. (Symbolbild)
Die Polizei musste in Bayern anrücken. (Symbolbild)  © Rene Ruprecht/dpa

Dabei hätten zuständigen Ermittler den mit 1,7 Promille alkoholisierten Mann am Freitag in Ansbach festgenommen, teilte die Polizei mit.

Zuvor hatten die Beamten mit mehreren Streifen und einem alarmierten Polizeihubschrauber nach dem rund 100.000 Euro teuren Bagger gesucht.

Mitarbeiter einer Baufirma hatten in der Schalkhäuser Straße das Fehlen des Gefährts in den Morgenstunden gegen 7.30 Uhr bemerkt.

Busfahrt ohne Klimaanlage! Pfadfinder kollabieren und müssen ins Krankenhaus
Polizeimeldungen Busfahrt ohne Klimaanlage! Pfadfinder kollabieren und müssen ins Krankenhaus

Den Angaben zufolge hatte der 21-Jährige das Fahrzeug von der Baustelle gestohlen. Letztlich führte ein GPS-Signal die Ermittler gegen 10.30 Uhr zum Bagger, welcher sich festgefahren hatte.

Für die strafrechtlichen Folgen ist es laut einem Polizeisprecher entscheidend, ob der Mann sich den Bagger aneignen wollte. Denn: Sofern er damit lediglich eine Spritztour machen wollte, handele es sich nicht um einen Diebstahl, sondern nur um unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeugs.

Zudem müsse sich der 21-Jährige wahrscheinlich auch noch wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Titelfoto: Rene Ruprecht/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: