Frau (38) und Mutter sitzen im Auto und fürchten plötzlich um ihr Leben

Limburg - Ein 38 Jahre alter Mann hat in Limburg an der Lahn (Hessen) Pfeile aus einer Armbrust auf Häuserfassaden und Autos geschossen.

Die Polizei nahm den geistig verwirrten 38-Jährigen schließlich fest. (Symbolfoto)
Die Polizei nahm den geistig verwirrten 38-Jährigen schließlich fest. (Symbolfoto)  © 123RF/majestix77

Der psychisch Erkrankte habe am Samstagmorgen einen Schaden von 10.000 Euro verursacht, teilte die Polizei in Limburg am Sonntag mit. Es gab keine Verletzten.

Eine 38 Jahre alte Frau und deren Mutter seien mit dem Schrecken davongekommen, nachdem der Mann einen Pfeil auf ihr Auto geschossen hatte. Das Geschoss blieb demnach in der vorderen Stoßstange stecken.

Von den Pfeilen mit Metallspitzen seien unter anderem auch Briefkästen und Garagentore in Mitleidenschaft gezogen worden, hieß es.

Unsicherer Autofahrer macht sich verdächtig: Eine Kontrolle macht selbst die Polizei baff
Polizeimeldungen Unsicherer Autofahrer macht sich verdächtig: Eine Kontrolle macht selbst die Polizei baff

Spezialkräfte nahmen den mittlerweile unbewaffneten 38-Jährigen später vor seinem Haus fest. In seiner Wohnung wurden den Angaben zufolge zahlreiche Schlag-, Stich- und Schusswaffen beschlagnahmt.

Er wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Titelfoto: 123RF/majestix77

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: