Mann (37) baut mehrere Unfälle: Polizei findet Alkohol und Medikamente im Auto

Haan/Mettmann - Ein 37-jähriger Autofahrer hat unter Alkoholeinfluss mehrere Unfälle verursacht. Nun sucht die Polizei nach Geschädigten.

Die Polizei nahm in Haan einen Mann (37) fest, der alkoholisiert mehrere Unfälle gebaut haben soll. (Symbolbild)
Die Polizei nahm in Haan einen Mann (37) fest, der alkoholisiert mehrere Unfälle gebaut haben soll. (Symbolbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

"Hier ist doch wieder Alkohol im Spiel" heißt ein bekannter Song von Partyschlagersänger Mickie Krause (52).

So auch geschehen am gestrigen Dienstagabend in Mettmann. Gegen 21 Uhr riefen Zeugen die Polizei. Den aufmerksamen Beobachtern war auf dem Südring ein grauer Mazda 3 aufgefallen, der Schlangenlinien fuhr.

Danach soll der 37-jährige Fahrer mit seinem Auto in den Gegenverkehr gefahren und Vollbremsungen durchgeführt haben.

Durchsuchungen in mehreren Landkreisen: Polizei stößt auf Drogen und Waffen
Polizeimeldungen Durchsuchungen in mehreren Landkreisen: Polizei stößt auf Drogen und Waffen

Die Zeugen verfolgten das Auto bis nach Haan, wo der Fahrer es auf einem Parkplatz an der Bruchermühlen Straße abstellte.

Beim Eintreffen der Beamten wirkte der Haaner stark alkoholisiert. Zudem fanden die Einsatzkräfte im Fahrzeug des 37-jährigen Mannes mehrere Flaschen Bier und Medikamente.

An dem grauen Mazda 3 des Mannes fanden die Beamten zahlreiche Beschädigungen, die auf mehrere Unfälle hinweisen.

Bislang gibt es jedoch keine Hinweise auf mögliche Geschädigte und Unfallorte.

Eigentlich wollten die Polizeibeamten auch einen Alkoholtest und einen Drogenvortest beim Verdächtigen durchführen, doch der Haaner wehrte sich dagegen.

Deshalb nahmen die Beamten den 37-Jährigen in Gewahrsam. Vorher wurde noch eine Blutprobe entnommen.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: