Mann aus Sachsen entdeckt Hund in seinem Garten, dann hat die Fellnase großes Glück

Kreba-Neudorf (Landkreis Görlitz) - Als ein Mann plötzlich einen fremden Hund in seinem Garten entdeckte, rief er kurzerhand die Polizei. Doch da wurde die Fellnase schon schmerzlich vermisst.

Das ist der kleine Streuner, der aus Kosel ins knapp sieben Kilometer entfernte Kreba-Neudorf ausgebüxt ist.
Das ist der kleine Streuner, der aus Kosel ins knapp sieben Kilometer entfernte Kreba-Neudorf ausgebüxt ist.  © Polizeidirektion Görlitz

So geschehen am gestrigen Montag gegen 16.40 Uhr in Kreba-Neudorf, wie die Polizeidirektion Görlitz am heutigen Dienstag mitteilte.

Das Tier war offenbar zutraulich, aber wohl etwas verängstigt, als die Polizei den Vierbeiner im Grundstück des Anrufers antraf. Wie das Haustier dahin kam, war völlig unklar.

Die Beamten waren drauf und dran, den kleinen Hund in ein nahe gelegenes Tierheim zu verbringen, als sich eine besorgte Frau aus dem etwa sieben Kilometer entfernten Kosel meldete.

Kopfloser Kindertorso auf den Gleisen sorgt für helle Aufregung
Polizeimeldungen Kopfloser Kindertorso auf den Gleisen sorgt für helle Aufregung

Sie vermisse ihren Hund, die Beschreibung passte genau.

Kurzerhand nahmen die Beamten das Tier mit aufs Revier. Etwas Wasser soll es auch gegeben haben.

Und schon kurze Zeit später konnte das Frauchen ihren geliebten Hund wieder in die Arme schließen.

Hunde-Halterin aus Kreba-Neudorf wieder mit ihrem Tier vereint

Kurzerhand nahmen die Beamten das zutrauliche Tier mit aufs Revier. Kurze Zeit später war die Fellnase wieder mit seinem Frauchen vereint. (Symbolbild)
Kurzerhand nahmen die Beamten das zutrauliche Tier mit aufs Revier. Kurze Zeit später war die Fellnase wieder mit seinem Frauchen vereint. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Wie ein Polizeisprecher gegenüber TAG24 erklärte, hatte der Ausreißer Glück.

Wenn sein Verschwinden vom Frauchen nicht sofort bemerkt worden wäre, hätte er wohl erst mal im Tierheim übernachten müssen. Das kostet und ist natürlich alles andere als angenehm für den Vierbeiner.

Ob der kleine Streuner schön öfters ausgerissen ist oder ob er gar jemanden in Kreba-Neudorf besuchen wollte, ist nicht bekannt.

Titelfoto: Montage: Polizeidirektion Görlitz, 123RF/Christian Horz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: