Mann schläft hinterm Lenkrad ein: So hoch war sein Alkoholpegel

Brühl – Ein Alkoholtest hat bei einem Mazda-Fahrer (34) in Brühl einen erstaunlich hohen Wert ergeben.

Der Mazda-Fahrer saß offenbar sturzbetrunken hinterm Lenkrad. (Symbolbild)
Der Mazda-Fahrer saß offenbar sturzbetrunken hinterm Lenkrad. (Symbolbild)  © 123rf/andreypopov

Eine Frau (59) hatte am gestrigen Dienstag gegen 14.15 Uhr die Polizei gerufen, weil ihr Auto vor einem Supermarkt von dem Mazda zugeparkt worden war.

Laut einem Sprecher saß der 34-Jährige auf dem Fahrersitz und schlief augenscheinlich. Auf das Klopfen und Ansprechen der 59-Jährigen habe er nicht reagiert.

Als die Polizei auf dem Parkplatz an der Lessingstraße eintraf, hatte der Mann sein Nickerchen noch immer nicht beendet. Die Beamten öffneten die Fahrertür und weckten ihn auf.

Kurioser Diebstahl: Mann schließt Fahrrad an Autobahn-Leitplanke an - Dann ist es weg!
Polizeimeldungen Kurioser Diebstahl: Mann schließt Fahrrad an Autobahn-Leitplanke an - Dann ist es weg!

Dabei hätten sie an dem Autofahrer einen starken Alkoholgeruch bemerkt, erklärte der Sprecher. Ein erster Alkoholtest lieferte ein heftiges Ergebnis: 3,2 Promille!

Der 34-Jährige musste eine Blutprobe und seine Autoschlüssel abgeben. Es stellte sich heraus, dass er gar keinen gültigen Führerschein besaß.

Die Polizei leitete gleich zwei Verfahren - wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr - gegen den Betrunkenen ein. Der Mazda wurde sichergestellt.

Titelfoto: 123rf/andreypopov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: