Messerattacke am Bahnhof: Täter von Wunstorf stellt sich

Wunstorf - Nach einem Messerangriff auf dem Bahnsteig in Wunstorf hat sich der seit Tagen gesuchte verdächtige 22-Jährige der Polizei gestellt.

Die Polizei fahndete nach der Attacke nach dem Täter.
Die Polizei fahndete nach der Attacke nach dem Täter.  © Str/TNN/dpa

Am Dienstagnachmittag habe er sich gestellt, die Einsatzkräfte hätten ihn bei einem Rechtsanwalt in Hannover festgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Er wurde einem Haftrichter vorgeführt, dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Gegen den 22-Jährigen wird den Angaben zufolge wegen versuchten Totschlags ermittelt. Der Gesundheitszustand des verletzten 35-Jährigen, der tagelang um sein Leben kämpfte, ist laut Staatsanwaltschaft inzwischen stabil.

Bunsenbrenner sorgt für heftige Verpuffung in Wohnhaus
Polizeimeldungen Bunsenbrenner sorgt für heftige Verpuffung in Wohnhaus

Am vergangenen Freitagnachmittag soll der junge Mann an einem Gleis des Bahnhofs in Wunstorf mit dem 35-Jährigen aneinandergeraten sein. Dabei soll er nach Angaben von Zeugen ein Messer gezogen und mehrfach auf den Mann eingestochen haben.

Das Opfer wurde bei dem Streit lebensgefährlich verletzt und kam ins Krankenhaus, dort wurde er mehrfach operiert. Nach früheren Angaben eines Polizeisprechers wurde der 35-Jährige am Oberkörper und am Bein verletzt.

Die Polizei fahndete mit Kräften des Streifendienstes und auch mithilfe von Diensthunden nach dem Verdächtigen. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Titelfoto: Str/TNN/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: