Mit 3,4 Promille: Obdachloser schlägt mit Glasflasche auf Mann ein

Köln - Am Wochenende kam es in Köln zu zahlreichen Gewalttaten. Auch am Hauptbahnhof musste die Polizei einschreiten. Zum Glück mit glimpflichem Ausgang.

Die Polizei musste am Kölner Hauptbahnhof einen 42-jährigen Obdachlosen festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei musste am Kölner Hauptbahnhof einen 42-jährigen Obdachlosen festnehmen. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es am Kölner Hauptbahnhof zu einem brutalen Streit zwischen zwei Obdachlosen.

Zunächst schlug ein ukrainischer Staatsangehöriger auf einen 42-jährigen Wohnungslosen ein, schubste diesen zu Boden und trat dann noch mal nach ihm.

Danach schien sich die Situation beruhigt zu haben. Doch dann schnappte sich der angegriffene eine Glasflasche und schlug gleich elfmal mit dieser auf den Kopf des Ukrainers.

Warnhinweis übersehen: Transporter fährt sich in Unterführung fest
Polizeimeldungen Warnhinweis übersehen: Transporter fährt sich in Unterführung fest

Andere Obdachlose versuchten die beiden zu trennen, doch der 42-jährige Kroate schafft es, sich zu befreien und trat noch zweimal gegen den Kopf des wehrlosen 40-Jährigen, der bewusstlos liegen blieb.

Einsatzkräfte der Bundespolizei alarmierten anschließend den Rettungsdienst. Der Ukrainer erlitt eine Platzwunde am Kopf. Zudem bekam er starkes Nasenbluten.

Sichergestellte Videoaufnahmen sowie Zeugenaussagen bestätigten den Ablauf der brutalen Tat.

Die Polizei nahm den Kroaten anschließend fest. Auf der Dienststelle führten die Beamten einen freiwilligen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von ca. 3,4 Promille! Nun muss sich der 42-jährige Kroate wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Titelfoto: 123rf/ Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: