Nach Drogen-Drama einer 13-jährigen Ecstasy-Toten: Vier Verdächtige festgenommen

Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte) - Nach dem Tod einer 13-Jährigen aus Altentreptow mutmaßlich durch Einnahme einer Ecstasy-Pille sind vier Tatverdächtige festgenommen worden.

Die Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen. (Symbolbild)  © 123RF/angelarohde

Bei ihnen handelt es sich laut Polizeiangaben vom Dienstag um Personen im Alter von 16, 17, 17 und 37 Jahren. Die Tatverdächtigen befänden sich derzeit im polizeilichen Gewahrsam. Gegenwärtig würden Haftbefehlsanträge geprüft.

Voraussichtlich am Dienstagnachmittag werden die vier Festgenommenen dem Haftrichter vorgeführt werden. Ihnen wird der Handel mit Betäubungsmitteln und deren Weitergabe an Minderjährige vorgeworfen.

Eine weitere Jugendliche (14) habe ebenfalls eine Ecstasy-Pille konsumiert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie sei am Montagabend Polizeibeamten in Neubrandenburg aufgefallen, weil sie in gesundheitlich schlechtem Zustand auf dem Gehweg gelegen habe.

Nach Messerattacke: Polizei will Kontrollen verstärken!
Polizeimeldungen Nach Messerattacke: Polizei will Kontrollen verstärken!

Ein Mädchen aus Malchin, das die Droge ebenfalls genommen haben soll, habe lediglich Übelkeit und Bauchschmerzen gehabt, sagte die Polizeisprecherin. Ihr gehe es wieder gut.

Die Polizei warnt vor der Droge

Die blaue Ecstasy-Pille kurisiert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Bereits am Montag war die 13-Jährige im Klinikum in Neubrandenburg gestorben. Sie hatte laut Polizei die blaue Ecstasy-Pille "Blue Punisher" eingenommen. Dabei handelt es sich um eine besonders starke Variante von Ecstasy-Pillen.

Inzwischen seien weitere Fälle der Einnahme sowie Versuche, die gefährliche Pille "Blue Punisher" zu kaufen, der Polizei bekannt geworden.

Erstmeldung vom 27. Juni, 12.50 Uhr; aktualisiert am 27. Juni, 13.42 Uhr.

Titelfoto: 123RF/angelarohde

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: