Nach Schüssen in Delmenhorst: Mutmaßlicher Täter wieder auf freiem Fuß

Delmenhorst - Am gestrigen Freitag hatte ein Mann auf ein Auto geschossen und dabei eine 35-jährige Frau vor den Augen ihrer drei Kinder schwer verletzt. Ein 41-jähriger Tatverdächtiger wurde zunächst festgenommen, befindet sich aktuell aber wieder auf freiem Fuß.

Der Täter schoss durch die Scheibe des Fahrersitzes direkt auf das Opfer (35).
Der Täter schoss durch die Scheibe des Fahrersitzes direkt auf das Opfer (35).  © Jörn Hüneke

Wie die Polizei am Freitag auf Nachfrage von TAG24 bestätigte, soll ein dunkel gekleideter Fahrradfahrer den Schuss abgegeben haben und anschließend geflüchtet sein.

Später teilte die Polizei jedoch mit, dass ein 41-jähriger Tatverdächtiger in der Nähe seiner Wohnanschrift in Delmenhorst vorläufig festgenommen werden konnte. Es war beabsichtigt, diesen am heutigen Samstag einem Haftrichter vorzuführen.

Wie die Polizei allerdings am späten Samstagabend mitteilte, ließ sich der dringende Tatverdacht gegen den Delmenhorster nicht erhärten. Er sei bereits wieder aus der polizeilichen Gewahrsam entlassen worden.

Mann mit Waffe an Marzahner Schule gesichtet? Polizei beendet Einsatz
Polizeimeldungen Mann mit Waffe an Marzahner Schule gesichtet? Polizei beendet Einsatz

Bei dem Schuss war eine 35-Jährige schwer verletzt worden und musste notoperiert werden. Augenzeugen sprachen von einer "total zerfetzten" Wange.

Besonders bitter: All dies geschah vor den Augen ihrer drei Kinder (8, 10, 12 Jahre alt), diese blieben glücklicherweise unverletzt und wurden von der Notfallseelsorge noch vor Ort betreut.

Die Hintergründe der Tat sind aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen. Es wird aber davon ausgegangen, dass der Täter in Verbindung mit der Familie des Opfers steht.

Titelfoto: Jörn Hüneke

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: