Grausamer Fund in Oberkochen: Leiche im Fluss entdeckt

Oberkochen - Leichenfund am Montag im Ostalbkreis!

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in Oberkochen.
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in Oberkochen.  © onw-images/Marius Bulling

Wie ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Aalen gegenüber TAG24 berichtet, wurde in Oberkochen südlich von Aalen "eine männliche, tote Person" im Fluss Kocher gefunden.

Gemeldet wurde der Fund um kurz vor 13 Uhr. Weitere Details, etwa zur Identität des Toten, lagen am frühen Nachmittag zunächst nicht vor.

Die Kripo ist derzeit vor Ort. Bei der Polizei geht man jedoch davon aus, dass Fremdverschulden wohl auszuschließen sei, so der Sprecher.

Tote Jugendliche (†15) am Rheinufer in Worms: So ist sie ums Leben gekommen
Polizeimeldungen Tote Jugendliche (†15) am Rheinufer in Worms: So ist sie ums Leben gekommen

Im Laufe des Tages sollen weitere Informationen folgen.

TAG24 bleibt für Euch dran.

Update: 16. Juli, 16.28 Uhr

Die abgebildete Brille samt Etui wurden verloren. Die Polizei sucht den Besitzer.
Die abgebildete Brille samt Etui wurden verloren. Die Polizei sucht den Besitzer.  © Polizeipräsidium Aalen

Die Polizei teilte am Donnerstag mit, dass die genaueren Todesumstände noch nicht geklärt seien. Fest steht, dass der Mann ertrank, wie eine Obduktion am Mittwoch ergab. Man gehe davon aus, dass er am Sonntagabend zwischen 22 Uhr und 24 Uhr verstarb.

Es ist bekannt, dass sich der 64-Jährige regelmäßig im Bereich der Parkbank aufhielt, sich dort mit anderen Personen traf und Alkohol konsumierte.

Die bisherigen Ermittlungen haben auch ergeben, dass der 64-Jährige am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr in der nahegelegenen Tankstelle einkaufte und sich mit verschiedenen alkoholischen Getränken und Zigaretten eindeckte.

Er führte dabei eine Plastiktüte der Firma Lidl sowie eine darin befindliche Geldbörse bei sich. Beide Gegenstände sowie Bierflaschen fehlten beim Auffinden des Toten. 

Mann sieht Sattelzug auf Rastplatz, alarmiert die Polizei und rettet so ein Leben
Polizeimeldungen Mann sieht Sattelzug auf Rastplatz, alarmiert die Polizei und rettet so ein Leben

Die Geldbörse wurde vermutlich im Laufe des Mittwochs von einem
Unbekannten in den Briefkasten vom Rathaus Oberkochen eingeworfen. Die anderen Gegenstände fehlen.

Durch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde auch bekannt, dass am Sonntagabend zwischen 21.30 Uhr und 21.45 Uhr zwei Pkw in der Nähe der fraglichen Parkbank standen. Eine nähere Beschreibung ist nicht möglich.

Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugenhinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 07361 5800 entgegengenommen.

Update: 16 Uhr

Stürzte Mann die Böschung hinab?

Nun liegen weitere Informationen seitens der Polizei vor.

Demnach haben Spaziergänger den Toten im Kocher, Höhe der Heidenheimer Straße, unweit des Kocherursprungs gefunden. "Die Polizei wurde von der Rettungsleitstelle gegen 12.40 Uhr informiert." 

Es handelt sich um einen 64 Jahre alten Mann aus Oberkochen, der sich vermutlich am Vorabend im Bereich einer dortigen Sitzbank am Kocher aufgehalten hat. Nach bisherigen Feststellungen stürzte der Mann mit großer Wahrscheinlichkeit die etwa fünf Meter steile Böschung hinab. 

Die Kriminalpolizei hat die routinemäßigen Todesfallermittlungen aufgenommen. Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung liegen bislang nicht vor. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: onw-images/Marius Bulling

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: