Stinkender Brief sorgt für Gefahrguteinsatz: Der Inhalt ist wirklich ekelhaft!

Offenbach - Ein auffällig riechender Briefumschlag hat am heutigen Dienstag in einem Verteilungszentrum in Offenbach die Feuerwehr und die Polizei auf den Plan gerufen.

Der Fisch war schon dabei zu verwesen. Was es mit dem Ekel-Brief auf sich hat, ist zurzeit Gegenstand der Ermittlungen. (Symbolbild)
Der Fisch war schon dabei zu verwesen. Was es mit dem Ekel-Brief auf sich hat, ist zurzeit Gegenstand der Ermittlungen. (Symbolbild)  © Bild-Montage: Marijan Murat/dpa, 123rf/ververidis

Ausgelöst wurde der beißende Gestank durch einen toten Fisch, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Die Feuerwehr verpackte den Brief demnach in einer Transportbox, bevor ihn die Polizei in ein Labor brachte. Ermittlungen sollen nun zeigen, was hinter dem Umschlag mit dem verwesenden Tier steckt.

Zehn Mitarbeiter wurden vor Ort laut Feuerwehr ärztlich untersucht, weil ihre Atemwege gereizt waren, mussten aber nicht weiter behandelt werden.

Neue Erkenntnisse nach Horror-Crash: Polizei macht Entdeckung im Unfallwrack
Polizeimeldungen Neue Erkenntnisse nach Horror-Crash: Polizei macht Entdeckung im Unfallwrack

Die Feuerwehr nahm demnach vor Ort Messungen vor und stellte keine auffälligen Werte fest.

Die Arbeit im Verteilungszentrum sei am Vormittag vorübergehend eingestellt worden. Ob der Betrieb wieder aufgenommen wurde, sagte die Polizei zunächst nicht.

Titelfoto: Bild-Montage: Marijan Murat/dpa, 123rf/ververidis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: