Party endet in Drama: 17-Jährige stürzt aus Fenster sechs Meter in die Tiefe

Pirmasens - Party-Schock! Auf einer privaten Feier im rheinland-pfälzischen Pirmasens ist am Dienstagmorgen eine 17-Jährige aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses gestürzt.

Bei einer Privatparty in Pirmasens ist am frühen Dienstagmorgen eine 17-Jährige aus einem Fenster gestürzt. Die Polizei hat mittlerweile einen Verdacht. (Symbolbild)
Bei einer Privatparty in Pirmasens ist am frühen Dienstagmorgen eine 17-Jährige aus einem Fenster gestürzt. Die Polizei hat mittlerweile einen Verdacht. (Symbolbild)  © 123RF/majestix77

Aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Zweibrücken und des Polizeipräsidiums Westpfalz geht hervor, dass sich die 17 Jahre alte Jugendliche zuvor mit einer 20-jährigen Frau gestritten habe.

Beide waren demnach zum Zeitpunkt des Geschehens alkoholisiert.

Wie genau sich der Vorfall bis hin zum Fenstersturz abgespielt hat, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Hells Angels feiern in der Altmark: Polizei trommelt Kräfte zusammen
Polizeimeldungen Hells Angels feiern in der Altmark: Polizei trommelt Kräfte zusammen

In welchem Verhältnis die beiden Personen zueinander stehen, ist nicht übermittelt.

Was man hingegen weiß, ist, dass die 17-Jährige etwa sechs Meter in die Tiefe fiel und sich dabei wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen zuzog.

Ein Rettungswagen musste sie trotz allem in ein Krankenhaus bringen. Doch bereits am selben Tag konnte sie die Klinik wieder verlassen.

Nach Fenstersturz einer 17-Jährigen: 20-jährige Tatverdächtige befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt

Es besteht der dringende Verdacht, dass die 20-Jährige etwas mit dem Sturz zu tun hat, weshalb sie später festgenommen und noch am Dienstag einer Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Zweibrücken vorgeführt wurde. Dort machte sie allerdings von ihrem Schweigerecht Gebrauch und äußerte sich in keiner Weise zu den Vorkommnissen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ die Richterin anschließend wegen Fluchtgefahr einen Haftbefehl gegen die junge Frau. Mittlerweile wurde sie vorerst in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht.

Polizei sowie Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags. Weiterführende Untersuchungen hinsichtlich der Aufklärung des genauen Ablaufs des mysteriösen Fenstersturzes werden derzeit angestellt.

Titelfoto: 123RF/majestix77

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: