Polizei schnappt Betrüger-Bande: Wem gehört dieser beschlagnahmte Schmuck?

Göttingen - Die Polizei Göttingen (Niedersachsen) sucht nach Menschen, die Opfer einer Gruppe mutmaßlicher Trickbetrüger geworden sind.

Die Polizei sucht von Uhren, Ketten, Ringen und vielem weiteren Schmuck die ursprünglichen Besitzer.
Die Polizei sucht von Uhren, Ketten, Ringen und vielem weiteren Schmuck die ursprünglichen Besitzer.  © Polizeiinspektion Göttingen

Die Ermittler haben deshalb unter anderem Bilder von möglichem Diebesgut auf einer Webseite hochgeladen, wie die Beamten am Freitag mitteilten.

Bei den beschlagnahmten Gegenständen handelt es sich demnach um mutmaßlich gestohlenen oder betrügerisch erlangten Schmuck, der bislang keinen Besitzern oder angezeigten Straftaten zugeordnet werden konnte. Die Beamten hoffen, dass die Besitzer ihren Schmuck erkennen und sich melden.

Die Schmuckstücke wurden bei Durchsuchungen bei den sieben mutmaßlichen Tätern im November 2022 beschlagnahmt. Bei ihnen handelt es sich laut Polizeiangaben um zwei Frauen und fünf Männer im Alter zwischen 29 und 65 Jahren aus dem Raum Göttingen.

Erhöhte Unfallgefahr: Polizei warnt vor liebestollen Rehen
Polizeimeldungen Erhöhte Unfallgefahr: Polizei warnt vor liebestollen Rehen

Die Polizei ermittelt zusammen mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig seit April 2022 gegen sie. Ihnen wird Trickdiebstahl vorgeworfen. Sie sind derzeit auf freiem Fuß.

Die Verdächtigen sollen in Zeitungen Kaufgesuche für gebrauchte Möbel, Instrumente, Elektrogeräte, Schmuck und andere Dinge in den Regionen Hannover, Wolfsburg, Goslar und Soltau aufgegeben haben.

Während der Ankäufe, die den Angaben zufolge auch bei den Verdächtigen zu Hause stattfanden, sollen sie "zielgerichtet Schmuck unter Wert angekauft oder den Geschädigten in einem Augenblick der Unachtsamkeit entwendet" haben, wie die Polizei mitteilte.

Titelfoto: Polizeiinspektion Göttingen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: