Polizei sucht nach vermisstem Mädchen (5): Dann machen Beamte erstaunlichen Fund

Friedberg - Am Samstag machte die Polizei in Friedberg (Hessen) einen alles andere als alltäglichen Fund. Dem vorausgegangen war zunächst eine Vermisstensuche.

Mehr als 100 - womöglich gestohlene - Fahrräder fanden die Beamten auf dem Grundstück des 63-Jährigen.
Mehr als 100 - womöglich gestohlene - Fahrräder fanden die Beamten auf dem Grundstück des 63-Jährigen.  © Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Zum Start ins Wochenende suchte die Polizei in Friedberg im hessischen Wetteraukreis nach einem fünf Jahre alten Mädchen. Die Vermisstensuche konnte glücklicherweise recht schnell als erfolgreich abgeschlossen werden.

Doch eine Aussage des Kindes ließ die Ordnungshüter hellhörig werden. So behauptete die Fünfjährige, dass sie lediglich im Garten des Vaters eines anderen Mädchens eben mit diesem gespielt habe. Dem wollten die Friedberger Beamten dann doch etwas genauer nachgehen.

Und so erblickten sie auf dem großen Grundstück an der Seewiese einen alles andere als alltäglichen Fund. Dazu gehörte unter anderem auch ein großer, grüner Container, der rappelvoll mit weitestgehend älteren Fahrrädern war. Auch rund um das gewaltige Aufbewahrungsbehältnis herum waren etliche Drahtesel aufgestellt. Schnell konnte davon ausgegangen werden, dass es sich bei den Rädern wohl um Diebesgut handelte.

Hinterreifen fast verschwunden: Polizei kann kaum fassen, was der Grund für diese Tieferlegung ist
Polizeimeldungen Hinterreifen fast verschwunden: Polizei kann kaum fassen, was der Grund für diese Tieferlegung ist

Außerdem fanden die Polizisten auf dem Grundstück einen Kompressor, einen Laubsauger sowie zwei Wildkameras.

Die Konsequenz: Gegen den 63 Jahre alten Nutzer des Geländes wurden aufgrund fadenscheiniger Aussagen Ermittlungen eingeleitet. Erste Räder sowie ein E-Scooter konnten bereits an Diebstahlgeschädigte zurückgegeben werden.

Friedberger Polizei bittet um Hinweise und sucht nach Diebstahl-Opfern

Unklar ist in den meisten Fällen aber noch, wem die vermeintlich geklauten Drahtesel entwendet wurden. Hierfür hofft die Friedberger Polizei, möglichst viele der geschädigten Personen ausfindig machen zu können.

Betroffene aus der Region, denen in den vergangenen Monaten und Jahren ein älteres Zweirad abhandengekommen ist, können sich ab Montag (13. Februar) unter der Rufnummer 06031/601489 an die Ermittler wenden.

Titelfoto: Montage: 123RF/jvdwolf, Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: