Rentnerin wird auf Autobahn zur Geisterfahrerin: Polizist reagiert trotz dienstfrei sofort

Schwalbach - Im Saarland reagierte ein Polizist, der zu der Zeit eigentlich gar nicht im Dienst war, geistesgegenwärtig auf eine Falschfahrerin auf der A8.

In seiner Freizeit stoppte ein Bundespolizist die Geisterfahrerin (82) auf der A8. (Symbolbild)
In seiner Freizeit stoppte ein Bundespolizist die Geisterfahrerin (82) auf der A8. (Symbolbild)  © dpa/Henning Kaiser

Wie die Polizeiinspektion Saarlouis in der Nacht zum heutigen Sonntag mitteilte, fuhr eine 82-jährige Frau am Samstag gegen 17.24 Uhr von der Landstraße zwischen Schwalbach und Saarwellingen auf die A8 in Richtung Zweibrücken.

Anstatt jedoch dem Verlauf des Auffahrstreifens zu folgen, bog die betagte Dame nach links ab und wurde somit zur Geisterfahrerin.

Und damit noch nicht genug: Sie steuerte schnurstracks auf die Überholspur und wollte dort schließlich in Richtung Luxemburg fahren.

Lamborghini rast über die A4 in Köln, Polizisten machen kurzen Prozess
Polizeimeldungen Lamborghini rast über die A4 in Köln, Polizisten machen kurzen Prozess

Das gefährliche Manöver fiel einem Bundespolizisten auf, der "in seiner Freizeit zufällig mit seinem Privat-Fahrzeug" unterwegs war, wie die Polizei erklärte.

Die Beamten weiter: "Er reagierte umgehend, indem er sein Auto in einem sicheren Bereich abstellte und zu Fuß vom Grünstreifen aus die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn warnte."

Zudem gelang es dem Polizisten, die Frau aus Saarwellingen auf sich aufmerksam zu machen und von der A8 zu lotsen.

Autofahrer auf A8 in Gefahr gebracht - Führerschein sofort weg!

Wie die Beamten weiter erklärten, seien mindestens zwei Autofahrer durch die Fahrweise der Rentnerin "konkret gefährdet" worden. Nur durch ihr blitzschnelles Handeln konnten sie Unfälle vermeiden.

Der Führerschein der Frau wurde gleich vor Ort einbehalten. Sie musste von Verwandten abgeholt werden. Nun wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen die 82-Jährige ermittelt.

Wer den Vorfall beobachtet hat oder selbst gefährdet wurde, kann sich unter 06831/9010 bei den zuständigen Polizisten melden.

Titelfoto: dpa/Henning Kaiser

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: