Sabotage in Waldseilgarten: Sicherheitstrainerin stürzt in die Tiefe

Pfronten - In einem Waldseilgarten in Pfronten in Bayern wurde eine junge Frau bei einem Sturz schwer verletzt, weil Unbekannte ein Seil durchtrennt hatten.

Ein Seil in dem Waldseilgarten war durchtrennt worden. (Symbolbild)
Ein Seil in dem Waldseilgarten war durchtrennt worden. (Symbolbild)  © edbelkin/123RF

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam die 20-jährige Sicherheitstrainerin am Samstagnachmittag einem Kind an einem etwa acht Meter hohen Parcours zu Hilfe.

Anschließend wollte sie sich an einem sogenannten Interventionsseil, das nur Trainer benutzen, wieder abseilen. Von oben konnte die Frau dessen Ende nicht sehen.

Das Seil war etwa zwei Meter über dem Boden durchtrennt worden - aus dieser Höhe fiel die 20-Jährige ungebremst auf den Waldboden.

Nachdem dieser ihn rettete: 18-Jähriger schubst Zugreiniger aufs Gleis
Polizeimeldungen Nachdem dieser ihn rettete: 18-Jähriger schubst Zugreiniger aufs Gleis

Die junge Frau zog sich bei dem Sturz laut Polizei schwerere Verletzungen an beiden Handgelenken zu. Sie wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Polizeiinspektion Füssen ermittelt nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 0836291230 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: edbelkin/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: