Schockierende Tat in Asylunterkunft: Mann tötet Frau und geht zur Polizei

Treuchtlingen - In einer Asylunterkunft in Mittelfranken haben Polizeibeamte am Sonntagnachmittag eine leblose Frau aufgefunden. Ein 35-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen wurden in der Asylunterkunft durchgeführt.
Umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen wurden in der Asylunterkunft durchgeführt.  © vifogra / Goppelt

Demnach kam der Mann gegen 15 Uhr auf die Polizeiinspektion Treuchtlingen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und gab an, in einem Appartement der Gemeinschaftsunterkunft in der Nähe eine Frau umgebracht zu haben.

Tatsächlich fanden Beamte dort wenig später eine tote Frau vor. Den Ermittlern zufolge wies sie "Verletzungen auf, welche auf ein Gewaltverbrechen schließen lassen".

Die Hintergründe der Tat sind bisher unklar. Nach Angaben der Polizei steht auch noch nicht fest, in welchem Verhältnis die beiden zueinander standen.

Toter in Bayern gefunden! Hat eine Ehefrau ihren Mann brutal erschlagen?
Polizeimeldungen Toter in Bayern gefunden! Hat eine Ehefrau ihren Mann brutal erschlagen?

Die Staatsanwaltschaft Ansbach hat einen Haftantrag gegen den äthiopischen Staatsangehörigen gestellt. Er soll am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Zur Klärung der Todesursache sowie die Identität der Getöteten wird die Leiche am Montag obduziert.

Ein Polizeiauto steht vor der Asylunterkunft in Treuchtlingen, in der sich die schockierende Tat ereignete.
Ein Polizeiauto steht vor der Asylunterkunft in Treuchtlingen, in der sich die schockierende Tat ereignete.  © Goppelt/vifogra/dpa

Die Mordkommission der Ansbacher Kriminalpolizei ermittelt.

Titelfoto: vifogra / Goppelt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: