Schütze versteckte sich monatelang vor der Polizei: Festnahme auf Hausboot in Belgien!

Troisdorf/Belgien – Nach monatelanger Suche haben Polizisten einen 34-Jährigen, der einen Kontrahenten (46) im Streit in Troisdorf angeschossen haben soll, auf einem Hausboot in Belgien festgenommen.

Die Ermittler hatten mit Fahndungsplakaten nach dem verdächtigen 34-Jährigen gesucht.
Die Ermittler hatten mit Fahndungsplakaten nach dem verdächtigen 34-Jährigen gesucht.  © Polizei Bonn

Zielfahnder des Bundeskriminalamtes (BKA) waren dem mutmaßlichen Schützen nach intensiven Ermittlungen auf die Schlichte gekommen, wie die Bonner Polizei am heutigen Dienstag mitteilte.

Der Zugriff habe am Tag vor Heiligabend auf einem Campingplatz in Kinrooi (Region Flandern) stattgefunden. Der Gesuchte habe sich in den Mittagsstunden auf einem Hausboot aufgehalten und von den belgischen Beamten widerstandslos festnehmen lassen.

Ihm wird vorgeworfen, am Abend des 31. August 2022 mit einem anderen Mann in Streit geraten zu sein und den 46-Jährigen im Verlauf mit dem Schuss aus einer Waffe schwer verletzt zu haben.

Notfall am Wenigeröder Schloss: Mann stirbt an schweren Verletzungen!
Polizeimeldungen Notfall am Wenigeröder Schloss: Mann stirbt an schweren Verletzungen!

Anschließend flüchtete der Schütze vom Tatort auf der Kölner Straße. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf und suchte den verdächtigen 34-Jährigen mit Fahndungsplakaten.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Titelfoto: Polizei Bonn

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: