Seniorin baut Unfall, Polizist kümmert sich rührend um ihr winselndes Hündchen

Hanau - Bei einem Polizeieinsatz am gestrigen Mittwoch bei Hanau hatten die Polizisten viele Streicheleinheiten verteilen müssen, um einen kleinen Hund zu beruhigen.

Der verängstigte Hund musste nach dem Unfall erst einmal beruhigt werden.
Der verängstigte Hund musste nach dem Unfall erst einmal beruhigt werden.  © 5VISION.NEWS

Der Grund: Die 75 Jahre alte Halterin des Hundes hatte zuvor einen Unfall verursacht und musste anschließend verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Passiert ist das Ganze auf der L3483 zwischen Hanau-Wolfgang und Rodenbach.

Hier war die 75-Jährige in ihrem Skoda in Richtung Rodenbach unterwegs gewesen, als sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam und mit einem entgegenkommenden VW Touareg zusammenstieß.

Polizei ermittelt in Bernburg: Mann masturbiert vor zwei Kindern!
Polizeimeldungen Polizei ermittelt in Bernburg: Mann masturbiert vor zwei Kindern!

Dabei verletzte sich die 75-Jährige und musste zunächst vor Ort medizinisch versorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht werden.

Mit an Bord war ihr Hund, der sich durch den Crash heftig erschrocken hatte und von einem Polizisten winselnd aus dem Auto geholt und beruhigt wurde.

Anschließend wurden die beiden Unfallautos abgeschleppt. Während der Bergung war die L3483 in beide Richtungen gesperrt.

Titelfoto: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: