Seniorin liegt wochenlang tot in ihrem Wohnzimmer: Polizei hat schrecklichen Verdacht

Alzey - Ein makaberes Szenario bot sich den Beamten in einem Wohnhaus in Rheinhessen. Im Wohnzimmer des Hauses lag die Leiche einer Seniorin, verstorben war sie aber nicht erst kürzlich, sondern wohl schon Wochen zuvor.

Die 77-Jährige sei bereits seit einigen Wochen tot gewesen. Ihre Leiche wurde nach dem Abtransport umgehend obduziert. (Symbolfoto)
Die 77-Jährige sei bereits seit einigen Wochen tot gewesen. Ihre Leiche wurde nach dem Abtransport umgehend obduziert. (Symbolfoto)  © Marijan Murat/dpa

Wie die Mainzer Staatsanwaltschaft am heutigen Mittwoch berichtet, verschaffte sich die Polizei bereits am 25. Juni Zutritt zu einem Wohnhaus in der Altstadt von Alzey (Rheinland-Pfalz). Dort fanden sie den leblosen Körper der 77 Jahre alten Hausbesitzerin vor. Besonders erschreckend hierbei: Die Seniorin soll bereits seit mehreren Wochen tot in dem Raum gelegen haben.

Vor Ort stießen die Ermittler auch auf die 56-jährige Tochter der Verstorbenen.

Diese soll sich zum Zeitpunkt des Eintreffens der Ordnungshüter in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben. Derzeit gehen die Behörden davon aus, dass die Frau die gesamte Zeit gemeinsam mit ihrer Mutter unter einem Dach lebte.

Streit um Fahrrad eskaliert: Dieb prügelt auf Jugendliche ein
Polizeimeldungen Streit um Fahrrad eskaliert: Dieb prügelt auf Jugendliche ein

Woran die Rentnerin verstarb, ist derzeit noch nicht geklärt. Zwar wurde ihr Leichnam direkt nach dem Auffinden obduziert, die offiziellen Ergebnisse stehen laut Justiz jedoch noch aus. Dass die 56-Jährige in direktem Zusammenhang mit dem Tod der Mutter in Verbindung steht, wird derzeit nicht angenommen.

Dass die Leiche der älteren Dame überhaupt gefunden werden konnte, ging auf die Aufmerksamkeit des Amtsgerichts in Alzey sowie der zuständigen Betreuungsbehörde zurück.

Todesursache der 77-jährigen Seniorin unklar: Tochter befand sich in psychischem Ausnahmezustand

So hatte man bereits seit Februar dieses Jahres versucht, die Seniorin zu erreichen, da man davon ausging, dass sie nicht ausreichend versorgt wurde. Daher sollte durch die Kreisverwaltung eine Betreuung organisiert werden. Seitdem konnten aber weder Mutter noch Tochter persönlich oder telefonisch erreicht werden.

Da auch Nachbarn beide Frauen ihren Angaben nach länger nicht gesehen hatten, kam es schließlich zur aufklärenden Durchsuchung.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: