Schüsse auf Reifen: Täter rasen nach Einbruch auf Polizisten zu und können flüchten

Neuss - Nach einem Einbruch auf einem Firmengelände hat die Polizei vier flüchtige Personen trotz Schüsse auf die Reifen des Fluchtautos nicht stoppen können. Eine Fahndung brachte schließlich einen Teilerfolg.

Die Polizei konnte im Zuge einer Fahndung zwei verdächtige Jugendliche in Gewahrsam bringen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte im Zuge einer Fahndung zwei verdächtige Jugendliche in Gewahrsam bringen. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa

Angaben der Polizei zufolge sollen Zeugen auf die vier verdächtigen Personen aufmerksam geworden sein, als diese sich Zutritt zu einem Gebäude auf der Osterrather Straße verschafften.

Die wenig später ausrückenden Einsatzkräfte - die sich zu Fuß zum Tatort begaben - berichteten, dass die flüchtenden Tatverdächtigen samt Fluchtauto mit hoher Geschwindigkeit auf sie zugefahren sein sollen.

Trotz zweier Schüsse auf die Reifen des Wagens konnte das Quartett die Flucht fortsetzen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung brachte nur wenig später dann doch einen Erfolg.

Mann flieht vor Polizei und landet mit nacktem Hintern in Strauch
Polizeimeldungen Mann flieht vor Polizei und landet mit nacktem Hintern in Strauch

Das Auto konnte nahe dem Tatort gefunden werden - allerdings ohne Insassen. Die machten sich in der Zwischenzeit aus dem Staub. Mithilfe eines Hubschraubers konnten anschließend jedoch zwei 13 und 14 Jahre alte Personen geschnappt werden.

Das Duo soll vermutlich bei dem Einbruch mitgewirkt haben, hieß es.

Im Zuge der Ermittlungen hat eine Mordkommission die Arbeit übernommen. Sie soll die beiden anderen Tatverdächtigen - insbesondere den Fahrer des Fluchtwagens - finden.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: