Tierquäler schießen auf Katze und brechen ihr die Knochen!

Zörbig - In Zörbig im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist eine Katze gleich zweimal das Opfer von Tierquälerei geworden!

Die Polizei sucht in dem Fall nun Zeugen und bittet um Hinweise. (Symbolbild)
Die Polizei sucht in dem Fall nun Zeugen und bittet um Hinweise. (Symbolbild)  © mir3k/123RF

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der erste Fall bereits Anfang August. Am 9. August war der Besitzer der Samtpfote wegen einer Verletzung im Bereich der Vorderläufe seines Stubentigers zum Tierarzt gegangen. Bei der anschließenden Untersuchung stellte sich heraus: Ein oder mehrere Unbekannte hatten auf das Tier geschossen!

Der Arzt fand ein Projektil im Körper der Katze vor!

Vergangene Woche dann die nächste Attacke. Dabei setzten der oder die Angreifer dem Tier so sehr zu, dass es gleich mehrere Knochenbrüche erlitt.

Feuer tötet Tausende Tiere: Polizei schließt Brandstiftung in Schweinemast aus
Polizeimeldungen Feuer tötet Tausende Tiere: Polizei schließt Brandstiftung in Schweinemast aus

Der Vorfall ereignete sich offenbar im Zeitraum vom 25. August, 22 Uhr, bis 26. August, 1.30 Uhr, im Bereich der Oskar-Fleischer-Straße.

Die Polizei hat bereits Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet in dem Fall um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter der Rufnummer 03496/4260 zu melden.

Titelfoto: mir3k/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: