Versuchte Tötung in Goslar: Streit endet für einen Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen

Goslar - Am gestrigen Mittwoch kam es in Goslar im Stadtteil Steinberg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.

Bei einem Streit zwischen zwei Männern musste einer von ihnen mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Bei einem Streit zwischen zwei Männern musste einer von ihnen mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © Montage: Christian Müller/dpa, Bodo Marks/dpa

Wie die Polizeiinspektion Goslar mitteilte, ereignete sich der Streit zwischen einem 22-Jährigen und einem 31-Jährigen um kurz nach Mitternacht in einer Wohnung im Reinkamp.

Nach zunächst verbalen Attacken wurde der jüngere Mann aggressiver und griff sein Gegenüber mit einem Gegenstand an. Der 31-Jährige erlitt dabei schwere Kopfverletzungen.

Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand galt vorübergehend als lebensbedrohlich.

Im Streit: Mann versucht anderen zu beruhigen - mit Schlägen
Polizeimeldungen Im Streit: Mann versucht anderen zu beruhigen - mit Schlägen

Der 22-jährige Angreifer ergriff zunächst die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei hatte Erfolg und konnte ihn ausfindig machen.

Weil der Einfluss von Drogen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Blutprobenentnahme beider Männer angeordnet.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die Tat aufgrund erster Ermittlungen als "versuchten Totschlag" bewertet und gegen den 22 Jahre alten Mann einen Antrag auf Untersuchungshaft gestellt.

Welchen Hintergrund die Tat hatte, wird noch ermittelt.

Titelfoto: Montage: Christian Müller/dpa, Bodo Marks/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: