Widerliche Tat in Linienbus: Mann soll Minderjährige begrapscht haben

Mettmann - Am gestrigen Dienstag soll es in einem Bus in Mettmann zu einer abscheulichen Tat gekommen sein. Demnach habe ein Mann eine Minderjährige sexuell belästigt.

In einem Linienbus in Mettmann soll ein unbekannter Mann eine Jugendliche sexuell belästigt haben. (Symbolbild)
In einem Linienbus in Mettmann soll ein unbekannter Mann eine Jugendliche sexuell belästigt haben. (Symbolbild)  © 123RF

Der widerliche Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr. Wie die Polizei meldete, war ein 16-jähriges Mädchen aus Velbert an der Haltestelle "Mettmann Stadtwald" in die Linie 746 in Fahrtrichtung Wülfrath gestiegen.

Es dauerte nicht lange, bis der unbekannte Tatverdächtige sich auf den freien Platz neben ihr setzte, sie ansprach und sie unsittlich am Oberschenkel berührte.

Ein aufmerksames junges Mädchen erkannte, dass der 16-Jährigen die Situation unangenehm war, und stieg an der Haltestelle "Wülfrath-Mitte" gemeinsam mit ihr aus.

Angriff am Rosenheimer Bahnhof: Polizei schießt!
Polizeimeldungen Angriff am Rosenheimer Bahnhof: Polizei schießt!

Die betroffene Minderjährige erstattete anschließend Anzeige und die Polizei leitete ein Verfahren wegen sexueller Belästigung ein.

Der unbekannte Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • Mitte 50

  • circa 1,75 Meter groß

  • kurz rasierte, grauschwarze Haare

  • grauer Drei-Tage-Bart

  • trug abgewetzte Kleidung.

Solltet Ihr den Vorfall beobachtet haben oder Ihr könnt sonstige Angaben zu dem Mann machen, dann meldet Euch jederzeit unter 0205693126250 bei der Polizei Mettmann.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: