Witzenhausen: 15-Jähriger schießt aus Auto mit "Pistole" auf Fußgänger

Witzenhausen - Ein 15-Jähriger versuchte sich als Heckenschütze, zwei Fußgänger wurden getroffen: Im nordhessischen Witzenhausen östlich von Kassel wurde am gestrigen Dienstagabend Alarm ausgelöst.

Nach einer Heckenschützen-Aktion mit einem sogenannten "Gel Blaster" im nordhessischen Witzenhausen konnte die Polizei noch am Dienstagabend einen Tatverdächtigen identifizieren. (Symbolbild)
Nach einer Heckenschützen-Aktion mit einem sogenannten "Gel Blaster" im nordhessischen Witzenhausen konnte die Polizei noch am Dienstagabend einen Tatverdächtigen identifizieren. (Symbolbild)  © Montage: Bernd Thissen/dpa, Andreas Arnold/dpa

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.46 Uhr in der Walburger Straße, wie die Polizei am heutigen Mittwochmorgen mitteilte.

Ein 15 Jahre alter Jugendlicher war mit einem Freund in einem Auto in der Straße unterwegs. Dabei hatte der 15-Jährige eine Waffe bei sich: einen sogenannten "Gel Blaster". Damit ist eine Spielzeugpistole gemeint, welche aus Gel-Kugeln bestehende Munition verschießt und daher weder tödlich wirkt noch schwere Verletzungen verursacht.

Der Jugendliche machte sich einen Spaß daraus, mit der "Pistole" einem Heckenschützen gleich aus dem Auto heraus zu feuern - zwei männliche Fußgänger (36 und 39 Jahre alt) wurde jeweils am Arm getroffen.

Wo ist Maja H.? Polizei fahndet nach vermisster 14-Jähriger!
Polizeimeldungen Wo ist Maja H.? Polizei fahndet nach vermisster 14-Jähriger!

"Bleibende Verletzungen trugen die Geschädigten nicht davon, klagten aber bei Eintreffen der Polizei zunächst über Druckschmerzen", fügte ein Sprecher hinzu.

Beim Eintreffen der alarmierten Beamten am Tatort waren der 15-Jährige und sein Begleiter bereits weitergefahren. Die Polizisten leiteten daraufhin eine Fahndung nach dem Auto ein.

Nach Heckenschützen-Aktion in Witzenhausen: Polizei ermittelt gegen Jugendlichen

Weitere Ermittlungen brachten die Beamten noch am Dienstagabend zu der Wohnanschrift des 15-jährigen Tatverdächtigen - der dort auch von den Polizisten angetroffen wurde.

"Die Beamten fanden bei dem Tatverdächtigen die besagte Spielzeugwaffe mit Gel-Munition auf und stellten diese sicher", fügte der Sprecher noch hinzu. Dabei machten die Polizisten dem Jugendlichen deutlich, dass sein Verhalten nicht im geringsten akzeptabel sei.

Der Jugendliche werde sich wegen seiner Heckenschützen-Aktion in Witzenhausen strafrechtlich verantworten müssen, hieß es noch vonseiten der Polizei, auch wenn er mit seiner "Pistole" nur Gel-Kugeln verschoss.

Titelfoto: Montage: Bernd Thissen/dpa, Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: