Zoll deckt drei illegale Shisha-Fabriken auf: 1,6 Tonnen Tabak sichergestellt

Frankfurt/Ludwigshafen/Limburg - Großer Schlag gegen kriminelle Bande! Drei illegale Anlagen zur Herstellung von Wasserpfeifentabak und Zigaretten hat das Frankfurter Zollfahndungsamt sichergestellt.

Das linke Bild zeigt den fertig hergestellten illegalen Shisha-Tabak samt gefälschter Verpackung. Rechts sind Bottiche zu sehen, in denen der Rauchtabak zur Herstellung gelagert wurde.
Das linke Bild zeigt den fertig hergestellten illegalen Shisha-Tabak samt gefälschter Verpackung. Rechts sind Bottiche zu sehen, in denen der Rauchtabak zur Herstellung gelagert wurde.  © Montage: ZFA Frankfurt am Main

Wie die Behörde am Freitag mitteilte, geschah dies bei Durchsuchungen in Limburg an der Lahn, Ludwigshafen und dem Rhein-Pfalz-Kreis am Dienstag.

Insgesamt wurden dabei 1600 Kilogramm unversteuerte Tabakwaren und mehr als 200.000 gefälschte Verpackungstüten sichergestellt.

Die Ermittler fanden zudem umfangreiche Utensilien zur Herstellung und Verarbeitung des Tabaks.

Unfall in Freizeitpark Blaue Lagune: 34-Jähriger nach Sturz von Kletterturm schwer verletzt
Polizeimeldungen Unfall in Freizeitpark Blaue Lagune: 34-Jähriger nach Sturz von Kletterturm schwer verletzt

Mit den sichergestellten Materialien hätten weitere 1500 Kilogramm Wasserpfeifentabak hergestellt werden können, teilte das Amt mit.

Der entstandene Steuerschaden werde auf rund 213.000 Euro geschätzt.

Die Beschuldigten müssen sich nun wegen des Verdachts der bandenmäßigen und gewerbsmäßigen Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit der illegalen Herstellung und dem Handel mit Wasserpfeifentabak verantworten.

Titelfoto: Montage: ZFA Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: