Massenschlägerei in Strandbad: 40 Jugendliche prügeln aufeinander ein

Neubrandenburg - Am Herrentag hat in Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern eine neue Strandbar aufgemacht. Doch die Situation lief völlig aus dem Ruder.

Rund 60 Polizeikräfte waren über den Abend hinweg im Einsatz. (Symbolbild)
Rund 60 Polizeikräfte waren über den Abend hinweg im Einsatz. (Symbolbild)  © Johannes Neudecker/dpa

Laut Polizei waren zu der Eröffnung im Strandbad Broda rund 2000 Menschen gekommen.

Gegen 19 Uhr sei es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von überwiegend Jugendlichen und jungen Erwachsenen gekommen, hieß es weiter.

Rund 40 Menschen sollen an der Massenschlägerei beteiligt gewesen sein. Als die Polizei vor Ort eintraf, sei sie auf eine "sehr aggressive und dynamische Lage" gestoßen.

Jugendliche werfen Apfel, dann folgt brutale Schlägerei
Schlägerei Jugendliche werfen Apfel, dann folgt brutale Schlägerei

Obwohl immer mehr Beamte am Einsatzort eintrafen, gingen die Gruppen immer wieder aufeinander los. Ein 17-Jähriger musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden, weitere Verletzte wurden vor Ort versorgt.

Gegen 22 Uhr wurde die Veranstaltung schließlich abgebrochen. Die Polizei nahm Anzeigen wegen Landfriedensbruch und Körperverletzung auf. Insgesamt waren 60 Beamte im Einsatz.

Die Ermittlungen zum Auslöser der Schlägerei dauern an.

Titelfoto: Johannes Neudecker/dpa

Mehr zum Thema Schlägerei: