Mann verabredet sich über Dating-App und erlebt einen Albtraum

Bremen - Ein 36-jähriger Bremer ist am Mittwochabend Opfer eines brutalen Überfalls geworden.

Der Mann hatte die Frau in einer Dating-App kennengelernt. (Symbolbild)
Der Mann hatte die Frau in einer Dating-App kennengelernt. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Mann über eine Dating-App mit einer ihm unbekannten Frau verabredet.

Als er am vereinbarten Treffpunkt in der Straße Lange Reihe eintraf, rief ihn die Frau mit unterdrückter Nummer an und lotste den 36-Jährigen zum nahegelegenen Waller Park.

Dort traf er auf die Chatpartnerin, die allerdings in Begleitung von zwei Männern in der Dunkelheit erschien. Den Angaben zufolge wurde der Mann da bereits misstrauisch und wollte fliehen, stolperte allerdings.

Räuber haben es auf Influencer abgesehen: Mit dieser Masche erbeuten sie Diebesgut im Wert von 350.000 Euro
Überfall Räuber haben es auf Influencer abgesehen: Mit dieser Masche erbeuten sie Diebesgut im Wert von 350.000 Euro

Am Boden liegend wurde er von den zwei Männern gegen den Kopf getreten und ausgeraubt. Anschließend flüchtete das verbrecherische Trio unerkannt.

Sie werden folgendermaßen beschrieben: Die Frau ist etwa 18 Jahre alt und hat eine kräftige Statur. Zum Zeitpunkt des Angriffs hatte sie schwarze, zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene Haare. Die beiden Angreifer waren dunkel gekleidet, etwa 25 Jahre alt und hatten einen dunklen Teint.

Im Zusammenhang mit Dating-Apps rät die Polizei: Chatpartner, die Ihr lediglich aus dem Internet kennt, können ein falsches Spiel mit Euch treiben. Stimmt keinem Treffen zu, wenn Ihr Euch dabei unwohl fühlt. Plötzliche Ortswechsel könnten ein erster Hinweis darauf sein, dass etwas nicht stimmt.

Zeugen des Vorfalls in Bremen werden nun dringend gebeten, sich unter der Nummer 0421/3623888 bei der Polizei zu melden.

Der 36-Jährige wurde bei dem Überfall am Kopf verletzt. (Symbolbild)
Der 36-Jährige wurde bei dem Überfall am Kopf verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Überfall: