Fünf Monate alter Säugling und Großmutter (72) bei Eiseskälte im Freien gefunden

Update, 8. Februar, 15.16 Uhr: Großmutter und Baby im Freien aufgefunden

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, konnten die 72-Jährige und ihr Enkel nach Hinweisen entdeckt werden. Demnach seien die beiden bei Minusgraden in der Wolziger Zeile im Ortsteil Lichtenrade im Freien aufgefunden und mit Verdacht auf Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin seien Großmutter und Baby aber wohlauf. Warum die Frau und der Säugling plötzlich verschwunden waren, teilte die Behörde zunächst nicht mit, da dies Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen sei.

Am Nachmittag teilte die Polizei weiter mit, dass das Baby aus der Klinik entlassen werden konnte und wieder wohlbehalten bei der Familie ist. Die 72 Jahre alte Frau soll aber weiterhin wegen einer Unterkühlung im Krankenhaus versorgt werden.

Originalmeldung vom 8. Februar, 7.02 Uhr

Berlin - Die Berliner Polizei wendet sich mit einer dringenden Fahndung an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem fünf Monate alten Säugling, der sich in der Obhut seiner 72-jährigen Großmutter befindet.

Die 72-jährige Großmutter ist mit ihrem Enkel im Ortsteil Lichtenrade aufgefunden worden.
Die 72-jährige Großmutter ist mit ihrem Enkel im Ortsteil Lichtenrade aufgefunden worden.  © 123RF/animaflorapicsstock, Polizei Berlin (Bildmontage)

Demnach werden die beiden seit Dienstagnachmittag vermisst.

Gegen 12.20 Uhr sollen Oma und Enkel aus der Heimsbrunner Straße im Ortsteil Buckow zu einem Spaziergang in Richtung Britzer Garten in Berlin-Neukölln aufgebrochen sein, was die Frau laut Polizei in der Vergangenheit schon mehrfach getan hat.

Die 72-Jährige gilt als sehr zuverlässig, ist jedoch bislang nicht in die Wohnung der Tochter zurückgekehrt und der Säugling bedarf dringend der mütterlichen Versorgung.

Suche nach Arian (6) geht weiter: Führen aufgehängte Süßigkeiten zum Erfolg?
Vermisste Personen Suche nach Arian (6) geht weiter: Führen aufgehängte Süßigkeiten zum Erfolg?

Erste Suchmaßnahmen mit Hunden und einem Hubschrauber verliefen nach Polizeiangaben erfolglos. Die Suche dauert weiterhin an.

Wenn Ihr die Großmutter mit ihrem Enkelkind gesehen habt, dann meldet Euch bitte dringend unter der Telefonnummer 030/4664471100 bei der Kriminalpolizei der Direktion 4 (Süd) oder auch bei jeder anderen Polizeidienststelle. Hinweise können zudem an die Internetwache oder an das Bürgertelefon unter der Nummer 030/46644664 gerichtet werden.

Titelfoto: 123RF/animaflorapicsstock, Polizei Berlin (Bildmontage)

Mehr zum Thema Vermisste Personen: