Erleichterung nach Suchaktion in Rathen: Polizei findet vermissten 5-Jährigen!

Rathen - Im Kurort Rathen in der Sächsischen Schweiz wurde am Ostersonntag ein Fünfjähriger vermisst. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Am späten Abend konnte dann endlich aufgeatmet werden.

Ein Hubschrauber suchte am Ostersonntag in der Sächsischen Schweiz nach dem Fünfjährigen.
Ein Hubschrauber suchte am Ostersonntag in der Sächsischen Schweiz nach dem Fünfjährigen.  © Marko Förster

"Der 5-Jährige wurde mit leichten Blessuren aufgefunden", schrieb die Polizei gegen 22.40 Uhr auf X. Zuvor hatte ein Sprecher gegenüber TAG24 bestätigt, dass ein Kind gefunden wurde: "Ich hoffe, das ist der Richtige."

Der Junge werde nun in Sicherheit gebracht. Bisher ist unklar, was genau passiert ist.

Gegen 19 Uhr hatte die Polizei Dresden am frühen Abend auf X gemeldet, dass der Fünfjährige seit 13 Uhr vermisst werde. Er und seine Familie waren bei einer Osterwanderung in der Sächsischen Schweiz unterwegs, als die Eltern ihren Sohn aus den Augen verloren.

Nach Großeinsatz im Berzdorfer See: Vermisste Person wieder aufgetaucht
Vermisste Personen Nach Großeinsatz im Berzdorfer See: Vermisste Person wieder aufgetaucht

Zuletzt hätten sie ihn am Amselsee, der etwa 10 bis 15 Minuten vom Niederrathener Ortskern entfernt beziehungsweise 400 Meter hinter dem Kassenhaus der Felsenbühne liegt, mit seinem roten Laufrad gesehen.

Hier war der Junge das letzte Mal gesehen worden.
Hier war der Junge das letzte Mal gesehen worden.  © Marko Förster
Rettungshunde der BRH Sachsen Ost nahmen dort seine Spur auf.
Rettungshunde der BRH Sachsen Ost nahmen dort seine Spur auf.  © Marko Förster

Ein Rettungshubschrauber war gemeinsam mit der Bergwacht, Naturpark-Rangern und einer Rettungshundestaffel seit dem Nachmittag im Einsatz.

Erstmeldung: 19.18 Uhr; Aktualisiert: 22.54 Uhr

Titelfoto: Montage: Marko Förster (2)

Mehr zum Thema Vermisste Personen: