Nach Fahndung: Vermisster Wohnungsloser meldet sich selbst bei der Polizei

Update von 16.02 Uhr:

Wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte, meldete sich der Vermisste aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung selbst bei den Beamten. Die genauen Umstände seines mutmaßlichen Verschwindens werden aktuell geprüft.

Originalmeldung vom 9. Dezember um 9.32 Uhr:

Hannover - Seit Freitag wird ein 38 Jahre alter Mann aus Hannover vermisst.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.  © Friso Gentsch/dpa

Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, führten bisherige Suchmaßnahmen nicht zum Auffinden des Vermissten. Die Beamten bitten deshalb um Mithilfe.

Der 38-Jährige hat keinen festen Wohnsitz. Er hatte am Freitagnachmittag zuletzt mit seiner Ex-Freundin telefoniert, bevor er verschwand. Am Dienstag hatten sich die beiden nach Angaben das letzte Mal persönlich gesehen und am Freitag habe er mit einem ebenfalls obdachlosen Mann in persönlichem Kontakt gestanden.

Inzwischen könnte sich der Vermisste in einer Kleingartenkolonie in Hannover aufhalten.

Suche nach Teenagerin beendet: 14-Jährige meldet sich bei ihren Eltern
Vermisste Personen Suche nach Teenagerin beendet: 14-Jährige meldet sich bei ihren Eltern

Eine Eigengefährdung des 38-Jährigen ist anzunehmen.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben kann oder ihn gesehen hat, wird gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Döhren unter der Telefonnummer 0511 109 3615 zu melden.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen: