Vermisster schwebte in Gefahr: Jetzt gibt die Polizei Entwarnung

Frechen – Die Polizei hat mit Hochdruck nach einem vermissten Mann aus Frechen gesucht. Jetzt konnten die Ermittler Entwarnung geben.

Der Mann ist noch am selben Abend im Bereich Frechen wieder aufgetaucht.
Der Mann ist noch am selben Abend im Bereich Frechen wieder aufgetaucht.  © Montage: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Der Mann war am heutigen Montag in den Morgenstunden verschwunden, wie ein Sprecher am Abend mitteilte.

Er habe seine Wohnung in Frechen verlassen, um mit der S-Bahn zur Arbeit nach Köln zu fahren. Dort war der Angestellte aber nie angekommen.

Nach Angaben der Polizei gab es Hinweise auf einen medizinischen Notfall. Der Vermisste könnte sich in einer hilflosen Lage befinden, hieß es. "Von einer Gefahr für Leib und Leben ist auszugehen."

Vermisstes Ehepaar: Liegen ihre Leichen auf dem Grund des Segeberger Sees?
Vermisste Personen Vermisstes Ehepaar: Liegen ihre Leichen auf dem Grund des Segeberger Sees?

Nachdem die Ermittler Fotos des Mannes veröffentlicht und die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten haben, konnten sie rund zwei Stunden später Entwarnung geben.

"Die vermisste Person aus Frechen konnte gegen 20.20 Uhr im Bereich Frechen angetroffen werden und wird medizinisch versorgt", erklärte ein Sprecher.

Originalmeldung von 19.40 Uhr, aktualisiert um 21.25 Uhr

Titelfoto: Montage: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Mehr zum Thema Vermisste Personen: