Nach Sprengstoff-Explosion bei Ordnungsamt-Mitarbeiter: Kripo sucht Zeugen!

Großpösna - Am 1. Weihnachtsfeiertag sprengten unbekannte Täter den Briefkasten eines Ordnungsamt-Mitarbeiters der Gemeindeverwaltung. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach den Feuerteufeln.

Die Pyro-Explosion war so heftig, dass der Briefkasten aus der Mauer gesprengt wurde.
Die Pyro-Explosion war so heftig, dass der Briefkasten aus der Mauer gesprengt wurde.  © Screenshot Facebook/Daniel Strobel

Die Aufregung in der Gemeinde war groß, sogar Bürgermeister Daniel Strobel (45, parteilos) hatte sich danach auf seiner Facebookseite zu Wort gemeldet und die Tat beschrieben.

"Durch die außergewöhnlich heftige Detonation wurden neben dem Briefkasten auch die Hausfassade, der Grundstückszaun sowie Rollläden stark beschädigt", schilderte er. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Zudem ist sich der Politiker sicher: Bei dem Angriff handelte es sich um keine Zufallstat - sondern um eine gezielte Attacke gegen den dort wohnhaften Ordnungsamt-Mitarbeiter und dessen Familie: "Das ist kein Kleiner-Jungen-Streich!"

Wer verging sich an Jesus? Polizei sucht Zeugen!
Zeugenaufruf Wer verging sich an Jesus? Polizei sucht Zeugen!

Die Leipziger Kripo sicherte inzwischen Spuren vom Tatort und ermittelt nun wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion durch den Einsatz von Pyrotechnik.

Für eine schnelle Aufklärung hofft die Kriminalaußenstelle Grimma jetzt auf die Mithilfe aus der Bevölkerung und konkrete Hinweise.

Ihr habt die Tat beobachtet? Oder wisst, wer hinter der Attacke stecken könnte? Dann meldet Euch entweder bei der Kriminalaußenstelle Grimma unter der Nummer 0343770890 oder bei der Kripo Leipzig unter der Nummer 034196646666.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Daniel Strobel

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: