Nach Zugunglück verstorben, doch Identität ist ein Rätsel: Wer kennt diesen Mann?

Möringen (Stendal) - Ein älterer Herr verstarb nach einem tragischen Unfall Mitte September, seine Identität ist jedoch noch unklar. Nun bittet die Polizei um Mithilfe.

Dieser Mann verstarb am 14. September nach einem Zugunglück. Wer erkennt ihn?
Dieser Mann verstarb am 14. September nach einem Zugunglück. Wer erkennt ihn?  © Bildmontage: Polizeirevier Stendal

Ein ICE war am 14. September um 21.10 Uhr zwischen Möringen und Döbbelin unterwegs, als auf den dunklen Gleisen plötzlich ein Mann erschien.

Der Zugführer konnte nicht rechtzeitig bremsen, und der ICE erfasste den Mann, teilte das Polizeirevier Stendal mit. Der Mann verstarb noch vor Ort.

Trotz wochenlanger Ermittlungen konnte die Identität des Unfallopfers noch nicht geklärt werden. Die Polizeibeamten wenden sich deshalb mit einem Foto an die Öffentlichkeit.

Schäferhündin an Laterne gebunden und zurückgelassen: Zeugen gesucht!
Zeugenaufruf Schäferhündin an Laterne gebunden und zurückgelassen: Zeugen gesucht!

Erkennt Ihr den Toten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch beim Polizeirevier Stendal unter der Telefonnummer 03931/685291 oder jeder anderen Polizeidienststelle, zu melden.

Ob es sich bei dem Vorfall um Suizid handelt, ist unklar. Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizide. Da sich der Vorfall aber im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren. 


Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Bildmontage: Polizeirevier Stendal

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: