25-Jähriger belästigt Frau: Als die Polizei anrückt, dreht er völlig durch

Köln - Ein junger Mann (25) hat am Kölner Hauptbahnhof für einen Polizeieinsatz gesorgt. Als die Beamten ihn des Platzes verwiesen, reagierte der Unruhestifter völlig aggressiv.

Die Polizei hat am Kölner Hauptbahnhof einen Mann des Platzes verwiesen, doch der widersetzte sich.
Die Polizei hat am Kölner Hauptbahnhof einen Mann des Platzes verwiesen, doch der widersetzte sich.  © Thomas Banneyer/dpa

Der 25-Jährige soll eine Reisende am frühen Freitagmorgen trotz mehrfacher Aufforderung nicht in Ruhe gelassen haben, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte.

Einsatzkräfte rückten gegen 3.30 Uhr an, um den Mann zu kontrollieren, stießen dabei jedoch auf massiven Widerstand. Der 25-Jährige habe sich "durchweg unkooperativ" gezeigt und die Beamten angeschrieben.

Als diese einen Platzverweis aussprachen, drehte der junge Iraker den Angaben zufolge erst richtig durch. Er habe sich der Anordnung widersetzt, sodass die Polizisten ihn zur Wache mitnahmen.

Köln: Zollhund schlägt an: Blick in den Koffer dieses Reisenden ruft sofort die Polizei auf den Plan
Köln Crime Zollhund schlägt an: Blick in den Koffer dieses Reisenden ruft sofort die Polizei auf den Plan

Dort habe der 25-Jährige mit voller Wucht gegen Türen und Wände getreten und sich bei der Durchsuchung vehement gewehrt. Im weiteren Verlauf trat er dann mit dem Fuß nach einem der Beamten und traf ihn am Oberkörper sowie dem Oberschenkel, erklärte der Sprecher.

Gegen den Randalierer läuft nun eine Anzeige wegen Widerstandes und tätlichem Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Er war der Polizei zuvor bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt und wurde vorerst in Gewahrsam genommen.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: