Polizei findet haufenweise geklaute Räder - fünf Personen unter Verdacht

Köln - In den Stadtteilen Ostheim und Buchheim hat die Polizei am vergangenen Montag zahlreiche gestohlene Fahrräder aufgespürt und deshalb zwei Wohnungen durchsucht. Fünf Personen standen dabei im Fokus der Ermittlungen.

Insgesamt fanden die Beamten vier Fahrräder, sechs E-Bikes und zwei E-Scooter.
Insgesamt fanden die Beamten vier Fahrräder, sechs E-Bikes und zwei E-Scooter.  © Polizei Köln

Ausgelöst wurden die Ermittlungen durch zwei hochwertige E-Bikes auf der Wittener Straße in Köln-Buchheim.

Nach Überprüfung der Rahmennummer ergaben sich Hinweise darauf, dass die Räder gestohlen und vier Bewohner des Wohnhauses die Beschuldigten seien.

Bei diesen handelt es sich um zwei Brüder (47, 39), eine Mitbewohnerin (38) und einen Mitbewohner (35). Anhand eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses kontrollierten die Beamten schließlich die Wohnung, stellten die Fahrräder sicher.

Köln: Radfahrer muss Autounfall vermeiden und bricht sich Rippen! Polizei sucht Zeugen
Köln Crime Radfahrer muss Autounfall vermeiden und bricht sich Rippen! Polizei sucht Zeugen

Im Rahmen des Einsatzes ergaben sich zudem Hinweise auf einen 43-Jährigen aus Köln-Ostheim. Diesem wird der Verkauf von geklauten Rädern unterstellt. Auch an seiner Adresse fanden Beamte zwei hochwertige E-Bikes.

Die Polizei will nun die Besitzer der Räder ermitteln.
Die Polizei will nun die Besitzer der Räder ermitteln.  © Polizei Köln
Auch zwei Lastenräder wurden beschlagnahmt.
Auch zwei Lastenräder wurden beschlagnahmt.  © Polizei Köln
Ein 43-Jähriger soll die gestohlenen Räder verkauft haben.
Ein 43-Jähriger soll die gestohlenen Räder verkauft haben.  © Polizei Köln

Darüber hinaus stellte die Polizei neun Stangen Zigaretten ohne Steuerbanderole, einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker und geringe Mengen Betäubungsmittel fest. Gegen alle fünf Beschuldigten laufen nun Verfahren.

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Köln Crime: