Spezialeinheit überwältigt Mann (30) in Kölner Wohnung

Köln – Spezialeinheiten der Polizei haben in Köln-Blumenberg einen Mann in seiner Wohnung überwältigt. Der 30-Jährige soll zuvor einen Nachbarn mit einem Messer bedroht haben.

Die Polizei sperrte den Bereich um den Einsatzort in Köln-Blumenberg weiträumig ab. (Symbolbild)
Die Polizei sperrte den Bereich um den Einsatzort in Köln-Blumenberg weiträumig ab. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Der Bewaffnete soll seinen Nachbarn am Freitagabend gegen 18.30 Uhr im Flur des Mehrfamilienhauses an der Vogelsbergstraße bedroht haben, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Danach habe sich der alleinlebende 30-Jährige in seine Wohnung zurückgezogen.

Die Polizei rückte an, sperrte den Bereich weiträumig ab und rief Spezialeinheiten zur Unterstützung.

Köln: Mann bedroht Polizei mit zerbrochener Bierflasche - dann wird es brutal
Köln Crime Mann bedroht Polizei mit zerbrochener Bierflasche - dann wird es brutal

Rund drei Stunden lang verharrte der 30-Jährige in seiner Wohnung, bis sich die Einsatzkräfte gegen 22 Uhr Zugang verschafften und den Mann überwältigten. Der Verdächtige erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht.

Weitere Details waren zunächst nicht bekannt, die Ermittlungen gegen den Kölner dauern weiter an.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Köln Crime: